• Lagerfeuerromantik mit Liegedreirädern

    ICLETTA auf der VELO Frankfurt 2019

    Der strahlende Sonnenschein war auch in diesem Jahr wieder ein zentraler Bestandteil der

    Weiterlesen

Messebericht FMZ Bremen 2008

Bevor wir uns gleich wieder ins Tagesgeschäft stürzen und es nächstes Wochenende mit dem FMZ in Karlsruhe weitergeht, möchte ich schnell noch unseren Bericht vom Fahrrad.Markt.Zukunft in Bremen loswerden. Bremen war eigentlich schon immer eine gute Veranstaltung und so hat uns die Messe auch in diesem Jahr nicht enttäuscht. Im Gegenteil, das Bremer Publikum ist immer sehr interessiert und technisch gut informiert und erschien an beiden Tagen sehr zahlreich.

Aber erstmal hinkommen. Das geht los mit dem Miettransporter. Wir haben uns für die Zusammenarbeit mit carplus in Mainz (car-plus) entschieden. Die bringen uns freundlicherweise die Autos. Wenn aber der Fahrer losfährt und nicht weiß wo er hin muß und keine Telefonnummer von uns dabei hat, ja dann kann es auch etwas länger dauern. Aber wir hatten sowieso noch zu tun. Wie immer eigentlich. Jedes Mal nehmen wir uns vor dieses Mal besonders früh loszufahren und dann nach dem Standaufbau noch gemütlich Bremen (bei Tageslicht) anschauen. Aber es wurde wieder nichts. Und da wir auf dem Weg kurz vor Bremen noch ein für 2,50 Euro auf Ebay ersteigertes Display für unsere Terracycle Sachen abholen mußten, waren die meisten Aussteller mit dem Standaufbau fertig als wir eintrafen. Nur dem Umstand, dass wir Michael schon viele Jahre kennen, ist es zu verdanken, dass wir durch seinen schon aufgebauten Probeparcours hindurch an unseren Stand zum Ausladen fahren durften. Dann ging aber alles, Dank perfekter Vorbereitung ;-) ziemlich schnell und nach zwei Stunden war alles aufgebaut und wir konnten mit Rainer von Traix den Abend bei Pizza und einem Glas Beck´s im La Casetta in der Bremer Neustadt entspannt ausklingen lassen.

Freundlicherweise haben Rainer und Markus uns schon die Räder auf die Podeste gestellt und die Scheinwerfer eingeschaltet und Rainer sogar schon ein paar Besucher beraten. Für ihn als Gründer und langjähriger Macher von Tetrion in Dinslaken gar kein Problem, aber trotzdem etwas peinlich für uns. Dann geht es aber richtig los und die Besucher stapeln sich förmlich auf unserem Stand und auf dem Probeparcours. So viele interessierte Besucher, so viele begeisterte Dreiradprobefahrer, also wenn nur ein paar davon ein Dreirad kaufen, wäre die Saison schon fast gerettet ;-)…Der Ausstellerabend wurde leider nur von wenigen Ausstellern besucht. Vielleicht kann man ja daran noch arbeiten, denn der Erfahrungsaustausch mit den Kollegen ist schon sehr wichtig und während der Messeöffnungszeiten bleibt meist keine Zeit, weil da natürlich die Besucher an erster Stelle stehen.

Am Sonntag geht es dann munter weiter. Wir sind auf einem guten Weg – fünf Minuten nach 10 Uhr sind wir am Stand. Trotz Osterferien finden auch am Sonntag viele Besucher den Weg zur Messe. Herzlichen Dank an dieser Stelle an das Bremer Publikum. So macht das Ausstellen Spaß! Der Probeparcours ist auch schon besser organisiert als am ersten Tag. Die Mechaniker gehen auf die Leute zu und kümmern sich darum, dass die Boxengasse nicht verstopft (einige Besucher lassen die Räder einfach in der Einfahrt stehen). Aus meiner Sicht sollten die Mechaniker aber auch gleichzeitig die Ordnungsfunktion ausüben. Für die Besucher ist es verwirrend, dass dafür wieder anderes Personal zuständig sein soll. Und wenn ich schon mal dabei bin, zwei getrennte Probeparcours mit gleicher Nutzung ergibt irgendwie auch keinen Sinn. Da wäre ein Kinder -und Erwachsenenparcours doch die Lösung.

Aber auch die schönste Messe ist einmal vorbei. Also heißt es abbauen und aufbrechen Richtung Süden. 1:30 Uhr kommen wir in Weiterstadt an und laden schnell noch aus. Ich bringe schnell noch Joe nach Darmstadt und gegen 2:30 ist dann auch für mich das Ende eines langen Messetages erreicht. Wir freuen uns auf nächstes Jahr in Bremen und dann werden wir auf jeden Fall eine Bremen Stadtbesichtigung machen :-)!

Share this...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.