• Lagerfeuerromantik mit Liegedreirädern

    ICLETTA auf der VELO Frankfurt 2019

    Der strahlende Sonnenschein war auch in diesem Jahr wieder ein zentraler Bestandteil der

    Weiterlesen

Mit dem Trice QNT auf Entdeckungstour in Kuba

Unsere Fachhändler Bert und Christiane, beide Betreiber des Fahrradfachgeschäfts Hofrad in Berlin, schreiben uns, dass sie sich spontan entschlossen hatten die Fernreisetauglichkeit unseres Trice QNT zu testen. Mittlerweile sind die Beiden wieder zurück von Ihrer Entdeckungstour auf Kuba, begeistert sowohl von der Schönheit der Karibkinsel als auch von der Zuverlässig- und der Geländetauglichkeit des Trice QNT. Auf der Tour sind ein paar schöne Aufnahmen entstanden, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten:

01
Für den Flug nach Kuba mußte das Trice QNT zerlegt werden.

02
Das Ice-Trice ist komplett im Karton verstaut, und paßt mit 1,00m x 1,10m x 0,30m gut in unseren Kleintransporter.

03
Entlang der Küstenstraße (Via Blanca) zwischen Varadero und Havanna arbeiten viele Ölpumpen.

04
In der Provinz Pinar del Rio hat die letzte Hurrikan-Saison zahlreiche Spuren hinterlassen.

05
Oldtimer und Pferdekutschen prägen noch vielerorts das Bild auf der Straße.

06
Das Vinales-Tal im Westen Kubas lockt mit immer wieder neuen Aussichten auf die einzigartig bewachsenen Kalkfelsen der Sierra de los Organos.

07
Ein kilometerlanger Damm verbindet das Festland mit der Insel Cayo Jutia.

08
Fester weißer Sand und türkisblaues Wasser laden Bert und das Trice zur Strandfahrt ein.

09
Mehrspurig geht es zum Platz der Revolution in Havanna.

10
In Havannas Altstadt zerbröckeln die Fassaden, trotz aller Anstrengungen Kubas und der UNESCO.

11
Mit Bert als Zugpferd kommt das Trice gut durch tiefen Sand, zum Glück nur ein paar hundert Meter.

12
Ein von Akaziengewächsen dominierter Küstenwald stellt die Reifen auf eine harte Probe mit seinen fiesen kleinen Dornen.

13
Irgendwie findet sich immer ein Plätzchen für das Trice, hier bei der Überquerung der Bucht von Cienfuegos.

14
Eine Casa Particular (Privatunterkunft für Ausländer) in Trinidad. Manchmal entscheiden wenige Zentimeter über Schieben oder Quertragen.

15
Hartes Pflaster in Trinidad.

16
Die traumhafte Strecke von Topes de Collantes im Escambray-Gebirge hinunter nach Jibacoa ist in der Regenzeit oft nicht befahrbahr.

17
Kleine Umgehungsstraße als Dauerlösung. Auch hier haben die Naturgewalten ihre Spuren hinterlassen.

18
Gleich kommt eine viele Kilometer lange Abfahrt ins Tal. Da müssen wir uns von den netten Jungs, die uns am Berg immer wieder eingeholt haben, erstmal verabschieden.

19
Zum Glück geht es hier bergab.

20
Pferdekutschen fahren oft feste Routen und dürfen bis zu acht Passagiere befördern.

21
Die Königspalme ist der Nationalbaum Kubas. Sie ist im Landeswappen verewigt als Symbol der Standfestigkeit der Kubas, das allen Stürmen trotzt.

22
Zwischen den Luftwurzeln dieser Würgefeige kann man spazierenfahren.

23
Ein Bauer fährt frisch geschnittenes Zuckerrohr nach Hause.

Share this...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.