• Lagerfeuerromantik mit Liegedreirädern

    AS Bike auf der 7. Rheinauer Leistungsschau

    Am Wochenende fand bei schönem Wetter in und um die Stadthalle Rheinau-Freistett die

    Weiterlesen

Messebericht FMZ Karlsruhe 2008

Wie gewohnt bekommt ihr an dieser Stelle den Messebericht vom Fahrrad.Markt.Zukunft in Karlsruhe (Fahrrad.Markt.Zukunft). Diese Veranstaltung stand für mich immer etwas auf der Kippe. Hingehen oder Seinlassen war immer so die Überlegung. Interesse am Thema Fahrrad ist ja in der Fahrradstadt Karlsruhe grundsätzlich da, aber werden auch hochwertige Räder verkauft? Wie ihr seht haben wir uns letztendlich entschieden in Karlsruhe auszustellen. Die Anreise verläuft, trotz einsetzendem Osterverkehr, relativ entspannt. Nach etwas mehr als einer Stunde Fahrzeit treffen wir am frühen Nachmittag in der Gartenhalle ein (so heißt das Messegelände in der Innenstadt). Neben uns ist Utopia schon mit dem Aufbau beschäftigt. Aber wir sind dieses Mal richtig früh dran. Wir legen unsere ökologisch hochwertigen Recyclingmatten von Schwalbe aus und stellen unser Traversensystem drauf. Unser Stand ist länger und schmaler als sonst. Wir helfen uns damit, indem wir einen Meter tiefer bauen als sonst. Mit den eingesparten Meterstücken können wir weiter in die Länge gehen. Erst dachten wir, dass uns vergleichsweise die Decke auf den Kopf fallen wird, aber es hat optimal gepaßt. Die ebenfalls ökologisch hochwertigen CDM Multilens-Scheinwerfer (die machen Licht für 3000W benötigen dabei aber nur 450W) haben wir einfach oben draufgesetzt, statt sie wie sonst unten dran zu hängen. Die Lage direkt am Eingang zum Probeparcours war super. So konnten die Besucher die Räder bei uns am Stand anschauen, probe fahren und sich wieder am Stand beraten lassen. Das alles mit kurzen Wegen. Friedrich Eberhardt von Pedalkraft (Pedalkraft) hat uns am beiden Tagen am Stand (trotz Gips) tatkräftig unterstützt – vielen Dank nochmal an dieser Stelle (Am 04./05.04.2008 ist Frühlingsfest bei Pedalkraft – wir werden auch dort sein)! Er hat meist die Beratung am Stand übernommen und ich habe mich um die Besucher und unsere Räder auf dem Parcours gekümmert. Der Probeparcous wurde übrigens am Freitag extra von einer Gärtnerei begrünt und vermittelte so schon einen kleinen Vorgeschmack auf das nun hoffentlich bald einsetzende Frühjahr. Der Andrang hielt sich am Samstag leider etwas in Grenzen. Zumindest unser Stand war trotzdem sehr gut besucht, aber ab 14 Uhr herrschte bereits Flaute auf dem Probeparcours und das kann ja gar nicht sein. Die Messeleitung spricht dann in ihrer Pressemitteilung auch von nur 6000 Besuchern (weniger als im Vorjahr) und führt diesen Umstand auf den Beginn der Osterferien und dem Heimspiel des KSC an diesem Wochenende zurück. Der Sonntag hat es dafür wieder voll rausgerissen. Gedränge auf den Gängen, unser Stand belagert und Schlangen am Eingang des Probeparcours. Auch die Aktionsbühne war sehr gut besucht. Lag es daran, dass ich mit der Vorstellung der Trice Dreiräder als erster dran war ;-)? Vielleicht, aber wahrscheinlich lag es an Wolfram, der mit viel Begeisterung durch das Programm geführt hat. Es macht einfach riesig Spaß mit ihm auf der Bühne zu stehen und das merken natürlich auch die Zuschauer. Also am Ende waren wir mit unserer Teilnahme am Fahrrad.Markt.Zukunft in Karlsruhe sehr zufrieden und können uns gut vorstellen auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.